Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Haarwachse – wieder voll im Trend

HaarwachseMitte des 20. Jahrhunderts war Haarwachs ein besonders bei Männern beliebtes Stylingprodukt. Geriet aber nach der Hochzeit des Rock ‘n Roll zusehends in Vergessenheit. In den letzten Jahren erfreute sich Haarwachs immer größerer Beliebtheit. Die Grundlage von Haarwachs bildet Öl und Wachs, der Wassergehalt ist im Vergleich zu Haargel gering. Wachs trocknet daher nicht aus und entzieht dem Haar keine Feuchtigkeit. Auch heute wird es vorrangig von Männern verwendet, ist es doch gerade zum stylen von kurzen Haaren perfekt geeignet. Es verleiht dem Haar ein leichtes Volumen, glättet die Haarstruktur und sorgt für strukturiertes und definiertes Aussehen.

Haarwachs Test 2020

Was ist Haarwachs?

HaarwachseHaarwachs ist weniger fettig als Pomade, wodurch die Haare gepflegter wirken. Es legt sich in einer ganz dünnen Schicht ums Haar und beschwert es nur leicht, es ist in der Regel farblos, nicht glänzend und duftet dezent.

» Mehr Informationen

Anders als die meisten Pflege- und Stylingprodukte wird es nicht in Flaschen oder Tuben, sondern in Dosen angeboten, aus denen es einfach mit den Fingern entnommen werden kann. Es sollte sparsam verwendet werden, damit es fast unsichtbar seine Aufgaben in den Haaren erfüllen kann. Eine „bombenfeste“, jedem Wetter trotzende Frisur lässt sich mit Haarwachs nicht kreieren. Es hält das Haar geschmeidig und flexibel, so dass die Frisur formbar bleibt.

Aus welchen Zutaten wird Haarwachs hergestellt?

Ursprünglich wurde Haarwachs tatsächlich aus Wachs, welches mit Talg gemischt wurde, hergestellt. Wachs ist heute immer noch eine Zutat, dem verschiedene Stoffe beispielsweise Paraffine, Stearinsäure, Glycerin, Alkohole, Wasser und zahlreiche Pflegesubstanzen zugesetzt werden.

» Mehr Informationen

Die Naturkosmetik kommt selbstverständlich ohne Chemie, wie Silikon, Mikroplastik, Mineralöl, Parabenen, Formaldehyd oder PEGs aus. Diese Produkte  bestehen zu 100% aus natürlichen Bestandteilen, das sind unter anderem Kaolin, Bienenwachs, Olivenwachs, Weingeist, Sojawachs, Kokosöl, Jojobaöl und Vitamin E.

Tipp! Haarwachs ist ein Pflegemittel, dass zur Gesunderhaltung der Haare beitragen kann. Vor allem Kokosfett ist ein beliebter Inhaltsstoff, der häufig als Anti-Spliss-Wirkstoff zum Einsatz kommt.

Eine Alternative zum Haarwachs kaufen stellt Haarwachs selber machen dar. Eine einfache Variante ist eine Mischung aus Bio Shea-Butter und echtem Bienenwachs. Mit ein paar Tropfen ätherischem Öl zaubern Sie neben Pflege auch noch einen angenehmen Duft in Ihre Haare. Alles bekommen Sie in einem gut sortierten Bio-Laden oder einem Online-Shop.

Für wen ist Haarwachs geeignet?

Nach wie vor ist Haarwachs ein von Herren geschätztes Produkt – kurze Haare können hervorragend in Form gebracht werden und sich lichtende Stellen werden durch das Volumen, das Haarwachs in dünnes Haar bringt, perfekt kaschiert. Neben Rasierer und Rasierwasser ist Haarwachs ein von Herren häufig genutztes Kosmetikprodukt.

» Mehr Informationen

Im Haarwachs Test bleibt das Haar flexibel und lässt sich später problemlos neu in Form bringen. Die Frisur wirkt nicht wie aus Stein gemeißelt, sondern natürlich. Längeres Haar kann es allerdings etwas beschweren, daher sollten Frauen mit langen Haaren eher die reparierende Wirkung zur Pflege der Haarspitzen nutzen. Mit Haarschaum oder Haarpray lässt sich längeres Haar meist besser frisieren.

Tipp! Selbst bei regelmäßiger Anwendung werden die Haare vom Wachs nicht geschädigt, wenn Sie einige Dinge beachten.

Beispielsweise sollte bei Kopfhaut, die zu vermehrter Talgproduktion neigt, sehr sparsam mit Haarwachs umgegangen werden. Das Wachs muss immer gründlich von den Haaren gelöst werden. Hier hilft wirklich nur eine ordentliche Kopfwäsche, durch Ausbürsten lässt sich Wachs nicht entfernen. Bleiben Rückstände auf Haar und Kopfhaut, bildet sich aus dem Talg der Kopfhaut und Wachs eine Schicht. Verbleibt die Mischung länger auf der Kopfhaut, oxidiert diese und es bilden sich Stoffe, die die Kopfhaut reizen können. Die Haut trocknet aus, fängt an zu jucken und es kommt zu vermehrter Schuppenbildung.

Anwendung von Haarwachs

Vor jedem Styling müssen die Haare gründlich gewaschen und anschließend getrocknet werden. Wird mit Kamm und Haartrockner das Haar schon etwas in die gewünschte Form gebracht, geht das eigentliche Styling dann noch leichter von der Hand. Zunächst wird mit den Fingerspitzen eine kleine, etwa erbsengroße Menge Wachs aus dem Tiegel entnommen und gleichmäßig im Haar in die gewünschte Richtung gestrichen. Danach massieren Sie das Wachs einfach mit den Fingern in das Haar ein. Es kann auch zwischen den Händen verrieben und handwarm im Haar verteilt werden.

» Mehr Informationen

Das Haarwachs ummantelt Ihr Haar mit einem hauchdünnen Film, sorgt so für Stabilität und dürfte anschließend nicht mehr sichtbar sein. Mit Haarwachs können Sie auch Farbe in Ihre Haare bringen. Für einen spektakulären Auftritt sorgen Haare in Schwarz oder Silber, rot, grün, blau oder grau. Wer sich nicht entscheiden kann, färbt einzelne Strähnchen einfach in unterschiedlichen Farben. Viel passieren kann nicht, gefällt Ihnen das Ergebnis doch nicht, waschen Sie das Wachs einfach mit Ihrer normalen Haarwäsche wieder aus.

Tipp! Haarwachs ist auch hervorragend geeignet, die Augenbrauen schön zu formen und leicht zu fixieren.

Bekannte Haarwachs Marken sind unter anderem:

  • Greendoor
  • Sante
  • Wella
  • L’Oreal
  • Schwarzkopf
  • Got2be
  • Fonex
  • Taft
  • eternaltum

Wie Sie das beste Haarwachs finden

Ihren Haarwachs Testsieger können Sie aus den unterschiedlichsten Varianten auswählen. Das Angebot reicht von farblos über glänzend oder matt bis hin zu farbigem Wachs. Mit Glanz oder in Farbe sorgt es für einen auffälligen, trendigen Look. Matt ist die erste Wahl beim alltäglichen Style, das natürlich wirken soll.

» Mehr Informationen

Welches das beste Haarwachs für Sie ist, finden Sie bei einem Haarwachs Test heraus. Viele Informationen bieten auch Testberichte oder Erfahrungen anderer Anwender, die Sie online nachlesen können.

Was ist besser Haarwachs oder Gel?

Eine schwierige Frage, je nachdem, welches Resultat Sie erzielen möchten, ist einmal Haarwachs und einmal Gel besser geeignet. Wichtige Merkmale:

» Mehr Informationen
Variante Eigenschaften
Haargel
  • dünnflüssig
  • höherer Wassergehalt, wird daher schnell fest
  • verklebt die Haare, einmal fest ist kein modellieren mehr möglich
  • für starken Halt
  • lässt die Haare glänzen
  • enthält Alkohol, welches die Haare austrocknet
Haarwachs
  • feste Konsistenz
  • geringer Wassergehalt, verfestigt sich nicht
  • Frisur bleibt flexibel, umstylen ist möglich
  • matt lässt es die Haare natürlich wirken
  • schonend und pflegend für Kopfhaut und Haare

Wo am besten Haarwachs kaufen?

Sie haben Ihren Haarwachs Testsieger ermittelt? Dann möchten Sie jetzt sicher Ihr Haarwachs kaufen. Sie können zum Beispiel in eine Drogerie wie DM oder Rossmann gehen. Wollen Sie nur ein einfaches Haarwachs günstig kaufen, werden Sie auch beim Discounter fündig werden. Das billigste Produkt wird allerdings kaum das beste Haarwachs sein. Teurer wird es, Markenprodukte beim Friseur zu kaufen. Gutes Haarwachs zu einem vernünftigen Preis erhalten Sie auf jeden Fall im Haarwachs Shop. Hier lässt sich leicht ein Preisvergleich durchführen und zusätzlich bekommen Sie die eine oder andere Empfehlung, Informationen und praktische Tipps. Bei einigen Shops zahlen Sie ab einem bestimmten Bestellwert keine Kosten für den Versand.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Haarwachs

  • schützt vor dem Austrocknen
  • sorgt für gepflegtes, gesundes Aussehen
  • bringt Volumen ins Haar
  • das Haar bleibt flexibel
  • ideal für Herren mit kurzem Haar
  • kann bei Spliss helfen
  • muss gründlich ausgewaschen werden
  • für lange Haare weniger geeignet
  • falls Sie Allergien haben, sollten Sie beim Haarwachs Test genau auf die Inhaltsstoffe achten

Fazit: Haarwachs ist zur Haarpflege perfekt geeignet. Den größten Fehler, den Sie machen können, ist zu viel Wachs zu verwenden oder es nicht gründlich genug wieder auszuwaschen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Haarwachse – wieder voll im Trend
Loading...

Neuen Kommentar verfassen